Bilder zum Vergrößern einfach anklicken.             English version

Karte Yellowstone-Tour 2011

2 Wochen

4091 km
 

Mitte Juni 2011 fuhren Jayne und ich von Portland, Oregon in östlicher Richtung durch Süd-Washington nach Idaho. Dort ging es dann wieder mal über den Lolo Pass nach Montana. Dann fuhren wir nach Süden-Osten entlang der Rocky Mountains mit Zwischenstops in den alten Western-Städten Nevada City und Virginia City. Weiter bis zum Hauptziel der Tour in Wyoming zum Yellowstone National Park, den wir uns dann in 3 Tagen ansahen. 3 Tage sind natürlich viel zu wenig um den riesigen Park komplett zu sehen, aber es reicht um die Sehenswürdigkeiten entlag der als 8 geformten Strasse zu sehen, und nicht nur im vorbeifahren. Der Geysir Old Faithful und das Gebiet drumherum ist zwar das touristischste, aber trotzdem unbedingt sehenswert. Weiter ginge es dann nach Süden durch den Grand Teton National Park und dann wieder nach Westen durch Idaho. Wir besuchten das Craters of the Moon National Monument bevor wir dann wieder nach Oregon kamen. Da gerade das Burning Moto Man Treffen (ein Motorrad-Reisetreffen) in Süd-Oregon stattfand nahmen wir teil, bevor es dann wieder nachhause ging.

Allgemeine Infos

 

booked.net

 

Die beste Reisezeit für eine Tour zum Yellowstone Nationalpark ist Juli bis September, dann ist eine Reservierung von Campingplätzen und Hotelzimmern aber schon lange im voraus nötig. Im Juni muss man noch mit Schnee rechnen (wie wir ihn hatten) und im Oktober ist der Schnee schon wieder zurück. Das ganze Yellowstone-Gebiet liegt auf 2000-2500m Höhe!

Der Straßenzustand ist recht gut, aber es gibt durchaus auch sehr tiefe Schlaglöcher auf die man aufpassen muss.

Zum Thema Sicherheit kann ich nur sagen, daß es wie in jedem Touristengebiet auch Diebstähle aus Zelten und Auto gibt, auch Taschendiebe sind nicht selten. Ein nicht unwichtiger Punkt zur Sicherheit sind, besonders beim Zelten, Bären und andere wilde Tiere. Wenn man den Parkregeln folgt sind Angriffe eher unwahrscheinlich.

Die Verkehrsregeln sind hier etwas anders. So haben z.B. Büffel/Bison vorfahrt, und sie laufen oft auf der Strasse rum. Man muss auch auf Verkehrsstaus gefasst sein, da jeder einfach auf der Strasse parkt wenn ein paar Büffel, oder sogar ein Bär zu sehen ist.

Cowboys
In Montana sahen wir dann "richtige" Cowboys auf Pferden. Ja, die gibt es noch, aber selten. Moderne Cowboys benutzen meistens Cross Motorräder und Helikopter. Cowboys
Montana
Die Landschaft im westlichen Montana ist wirklich toll, auch wenn die Strassen oftmals nicht wirklich kurvenreich sind. Montana
Nevada City
Die alte Westernstädte Nevada City und Virginia City sind interessant zu sehen, besonders Nevada City. Wir kommen sicher zurück, dann mit mehr Zeit um uns die Stadt genauer anzusehen (kostet Eintritt). Nevada City
Montana
Wir lieben die weiten Landschaften von Montana. Montana
Yellowstone
Nach 4 Tagen erreichten wir den Yellowstone National Park und schon nach wenigen Minuten im Park sahen wir unsere erste Büffelherde. Yellowstone

Motorrad Alukoffer und Aluminium Topcase

Gefertigt bei einem erfahrenen Motorradreisenden.

Motorrad Aluminium Topcase

Motorrad Aluminium Koffer

Motorrad Alukoffer

Alukoffer erhältlich in 40l und 33l
Topcase erhältlich in 20l und 36l.

Motorrad Aluminium Seitenkoffer

Motorrad Alu Koffer

Motorrad Aluminium Topcase

Qualität ist entscheidend, nicht nur auf einer RTW Tour.